Anonyme Bestattung

Wir bieten Ihnen eine komplette Bestattung zu einem sehr günstigen Preis an. Eine anonyme Feuerbestattung - günstig aber würdevoll!

In diesem Preis sind ALLE ANFALLENDEN KOSTEN ENTHALTEN, inklusive Friedhofs- und Grabgebühren.

Unsere anonymen Bestattungsangebote sind ausschließlich zu günstigen und festen Preisen zu erhalten. Sie müssen nicht wie bei vielen Internetangeboten mit weiteren versteckten Kosten rechnen. Die Ausstattung des Sarges ist natürlich edel und nicht mit den Billigangeboten im Internet zu vergleichen. Es ist für uns selbstverständlich, dass die Kosten der Abholung und die der Überführung bereits in unserem Angebot enthalten sind, damit Ihnen in der schweren Zeit möglichst viel abgenommen wird und Sie nicht im Anschluss mit unerwarteten Kosten überrascht werden.

Eine Feuerbestattung mit einem anonymen Grab. Sie können das Grab jederzeit besuchen, auf einem wunderschön angelegten, ruhigen und parkähnlichen Friedhof befindet sich eine Rasenfläche, auf der die Urne beigesetzt wird. Blumen und Andenken schmücken würdevoll die Andachtsstelle. Sollten Sie zusätzliche Wünsche haben, helfen wir natürlich gern.

Warum so günstig?

Es gibt verschiedene Gründe, warum eine einfache und günstige Bestattung gewünscht wird. Dies ist NICHT WÜRDELOS, sondern in vielen Fällen einfach die sinnvollste Option. Ob wirtschaftliche, lokale oder familiäre Gründe, in jedem Fall ist ein anonymes Urnen-Grab eine würdevolle Lösung.

Wir bieten Ihnen den folgenden Service für 1.145,00 € (NRW) und für 1.895,00 € (bundesweit) an:

  • Abholung Leichnam vom Krankenhaus/Pflegeheim/Hospiz:
  • Kiefervollholzsarg mit Innenausschlag
  • Hygienische Versorgung
  • Sterbetalar
  • Kissen- und Deckengarnitur
  • Einbettung
  • Entstehende Kosten beim Krematorium sowie Einäscherungsgebühren (inkl. Amtsarzt)
  • Anonymes Urnenreihengrab unserer Wahl in Deutschland
  • Abmeldung der Krankenversicherung und beim gesetzlichen Rententräger
  • Beantragung Übergangsrente (Ehepartner)
  • Zwei Sterbeurkunden
  • Absprache aller Termine

Anonyme Seebestattung in der Ostsee ist zum gleichen Preis möglich.

Nur bei uns haben Sie die Möglichkeit zu entscheiden, wo die Urne beigesetzt wird. Hier drei Varienten:

  • Anonyme Urnenbeisetzung in einer Gemeinschaftsgrabanlage (Waltershausen oder Thüringischer Wald)
  • Anonyme Waldbestattung (Asche wird verstreut in der Nähe von Breda oder Venlo)
  • Anonyme Seebestattung in der Ostsee

Unser Zusatzservice für Sie:

  • Nacht- Wochenendabholung aus einer Wohnung/Pflegeheim/Hospiz entstehen Mehrkosten von pauschal 150,00 €
  • Krankenhausgebühren für die Ausstellung von Totenschein sowie Kühlhausgebühren ca. 30,00 € bis 60,00 €
  • Gebührenpflichtige Sterbeurkunde
  • Erinnerungsvideo auf einem ledergebundenem USB-Stick von der Einäscherung
  • Erinnerungssymbol mit Urkunde der Kremierung

Bei Wunsch kann die Urne auch ins Ausland überführt werden.

Rufen Sie uns unverbindlich & kostenlos auf unserer 24-Stunden Hotline an!
Wir helfen gerne!
Unser 24-Stunden-Service +49 (0) 151 17463888

Anonyme Beerdigung als würdevolle Alternative

Immer häufiger wird in Deutschland in den letzten Jahren die anonyme Beerdigung vollzogen. Nicht etwa, weil den Verstorbenen kein Respekt mehr gezollt wird, sondern weil es von vielen gewünscht wird. Denn die anonyme Beerdigung präsentiert sich keinesfalls als eine würdelose Beisetzung. Der Verstorbene wird wie bei einer Erdbestattung beigesetzt. Der einzige Unterschied ist die eigentliche Grabstätte. Hier wird kein Grabstein mit dem Namen des Verstorbenen aufgestellt und die Ruhestätte nicht besonders hervorgehoben. Auf den meisten Friedhöfen sind gepflegte Rasenflächen für die anonyme Beerdigung vorhanden.

Hierdurch entfallen nicht nur die, oftmals hohen Kosten, für den Steinmetz, sondern auch die aufwendige Grabpflege. Gerade für ältere Angehörige bedeutet es oftmals eine große Anstrengung die Grabstätten ihrer Verwandten zu pflegen, die wiederum auch hohe Kosten bergen kann. Über die anonyme Beerdigung muss sich auch hierüber keine Sorgen gemacht werden.

Urnenbestattung – Jahrhunderte alter Brauch

Bereits seit vielen Jahrhunderten ist es Brauch, den Verstorbenen zu kremieren und dessen Asche aufzubewahren oder an besonderen Stätten zu verstreuen. Bei der heutigen Urnenbestattung wird der Verstorbene zuerst in einem Sarg eingeäschert und diese Asche dann in eine Urne gefüllt, die dann bestattet wird. Die Urnenbestattung selbst vollzieht sich ähnlich wie bei der Erdbestattung. Die kleinen Abmaße der Urne haben zudem geringere Friedhofsgebühren zufolge, als die Bestattung im Sarg bei einigen auch in die Entscheidung für die Urnenbestattung einfließt.

Da in Deutschland Friedhofszwang herrscht, muss die Urne beigesetzt werden, die Überreste werden den Angehörigen nicht übergeben. Wir können Ihnen jedoch helfen, wenn der Wunsch besteht, die Asche des Verstorbenen zu Hause aufzubewahren. In einem persönlichen Gespräch zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten auf, die Urnenbestattung zu umgehen. Derzeit bietet sich hierfür eine Kremierung in den Niederlanden an.